Rinschheim - Buchen feiert!

Rinschheim

Unser Stadtteil Rinschheim präsentiert sich vom 06. bis 12. Mai.

Wann: 06.-12.05.2024
Wo: Rinschheim

 

a3 programm stadtteil rinschheim 24 03Am Sonntag, 5. Mai findet die tradtionelle Flurprozession, organisiert von Gemeindeteam und Musikverein, in Rinschheim statt. Abmarsch ist um 10 Uhr an der der Kirche. Gegen 10.30 Uhr wird bei der Tischgruppe an der Abzweigung zu den Aussiedlerhöfen der Gottesdienst abgehalten.

Der Stadtteil Rinschheim lädt am Donnerstag, 9. Mai (Christi Himmelfahrt) zu einer Wanderung „über die Berge von Rinsche“ ein. Hier wird die typische Bauländer Hügellandschaft sowie die Veränderung Rinschheims vom „reinen Bauerndorf“ zum heutigen Rinscheim in Augenschein genommen. Treffpunkt: 13.30 Uhr am Gemeindesaal. Die Wegstrecke beträgt etwa 7 km, es sind ca. 250 Höhenmeter zu bewältigen (Wem es zu anstrengend wird, kann jederzeit abkürzen.). Festes Schuhwerk ist erforderlich.

Im Anschluss an die Wanderung gibt es ein leckeres Vesper im Gemeindesaal. Wir bitten um Anmeldung unter Telefon 06281 31-111 oder Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Jung und Junggebliebene dürfen sich am Wochenende, Freitag,10. und Samstag, 11. Mai auf das weithin bekannte Help-Festival auf dem Lausenberg freuen.
Neben einem umfrangreichen Bühnenprogramm findet am Samstag auch noch ab 13.30 Uhr ein Familiennachmittag mit Stockbrot und Waldbegehung statt. Um 14 Uhr startet zudem eine Zaubershow für Kinder.

Bei einem gemeinsamen Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück am Sonntagvormittag, 12. Mai und passendem „Muttertags-Kaffeenachmittag“ des kfd findet die Rinschheim-Stadtteilwoche ihren Ausklang. 

 

Stadtteilquiz Rinschheim Lösungen

1) Welches geschichtlich bedeutsame Bauwerk befindet sich in Rinschheim?

  1. Eiermann-Haus
  2. Keltischer Wehrturm
  3. Grünkerndarre     =>     Rinschheim war bekannt für den Anbau und die Verarbeitung von Grünkerrn in sogenannten Gründarren. Heute gibt es nur eine funktionsfähige Grünkerndarre, die im Jahr 2002 oberhalb der Rinschbachquelle zunächst abgerissen und anschließend wieder originalgetreu aufgebaut wurde.
  4. Älteste Gaststätte des Baulandes

2) Für welche Berufsgruppe war Rinschheim bekannt?

  1. Maurer
  2. Pfarrer     =>     Im 19. und 20. Jahrhundert brachte Rinschheim eine ungewöhnliche große Zahl an Priesterberufe hervor, weshalb das Dorf den Ruf eines "Pfarrortes" erhielt. Rund 20 Rinschheimer schlugen eine theologische Laufbahn ein bzw. übten den Pfarrberuf aus.
  3. Profi-Fußballer
  4. Volksmusiker

3) Was wird am sogenannten „Hutzelhärle“ in Rinschheim traditionell getan?

  1. Frühjahrsputz
  2. Strohpuppe verbrannt     =>    Am Sonntag Laetare wird in Rinschheim symbolisch durch das Todaustragen auf traditionelle Weise Abschied vom Winter genommen. An Hutzelhärle, wie dieser Tag von den Rinschheimern genannt wird, trägt die Dorfjugend eine von ihnen liebevoll gebastelte, überlebensgroße Strohpuppe durch das Dorf und verbrennen diese dann an der Rinschbachbrücke. 
  3. Almabtrieb vom Lausenberg
  4. Grünkern gebrannt

4) Durch welchen Umstand musste Rinschheim baulich neugeordnet werden?

  1. Flurbereinigung
  2. Sturm Vivian & Wiebke
  3. Brandkatastrophe     =>     Kein Ereignis in der langen Geschichte Rinschheims hat den Ort so tiefgreifend verändert wie das große Brandunglück im Jahr 1842. Mehr als zwei Drittel der Gebäude wurden ein Opfer der Flammen. Nur durch die Arbeitsleistung der Einwohner und die öffentliche Aufmerksamkeit sowie finanzielle Unterstützung konnte das Dorf in veränderter Weise wieder aufgebaut werden.
  4. Bombardierung im Zweiten Weltkrieg

5) Welcher Wanderweg führt durch Rinschheim?

  1. Herkulespfad     =>     Der Herkulespfad ist ein 14 km langer Rundweg, auf dem man geologische, historische und landschaftliche Highlights entdecken kann und der Teil der sogenannten "Römerpfade" ist. Ausgehend vom Forsthaus Hettingen führt der Weg auch vom Bubenrath herunter nach Rinschheim und wieder hinauf zum Lausenberg mit seinem Palisadennachbau.
  2. Dolinenpfad
  3. Obelixpfad
  4. Madonnenpfad

6) Welcher Künstler lebt und arbeitet in Rinschheim?

  1. Anselm Kiefer
  2. Joseph Beuys
  3. Gil Topaz
  4. Berthold Bier     => Der Künstler Berthold Bier ist weit über die Grenzens Buchens hinaus bekannt. Für seinen Heimatort Rinschheim hat er bereits viele Kunsterwerke geschaffen. So fertigte er unter anderem das Kunstwerk einer stählernen Pilgergruppe, die vor der Bergkapelle auf dem Bubenrath aufgestellt wurde.

7) Wem ist die Bergkapelle auf dem Bubenrath gewidmet?

  1. Landfrauen vom Bauland
  2. Jungfrau der Armen von Banneux     =>     Die Bergkapelle auf dem Bubenrath, die Pfarrer Alfons Bechtold 1981 erbauen
    ließ , ist ein beliebtes Ziel vieler Wanderer und Gläubiger. Bechtold hat die Kapelle der Jungfrau der Armen von Banneux gewidmet.
  3. Weltmeister-Elf von 1954
  4. Römischer Feldherr Bernhardus Bechtholdus

8) Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Bollesedoach“?

  1. Patrozinium der Kirchenpatrone     =>     Im Sommer feiert Rinschheim dann das Patrozinium seiner Kirchenpatrone Hippolyt und Kassian, den die Rinschheimer seit jeher "Bollesedoach" nennen. An diesem Tag findet immer ein Festgottesdienst und anschließend eine Prozession statt. Eine Besonderheit war die Pferdesegnung, die seit einigen Jahren aber nicht mehr durchgeführt werden kann.
  2. Rinschheimer Süßigkeiten-Spezialität
  3. Dialektwort für Maulwurfhügel
  4. Jährliches Bolzturnier am Ostersonntag

9) Wie lautet das von Prof. Heinrich Stecher verfasste Heimatgedicht über Rinschheim?

  1. Wo der Rinschbach doch so lieblich gurgelt
  2. Ma Rinsche     =>    Heinrich Stecher wurde 1886 in Rinschheim geboren und war einer aus der ungewöhnlich großen Anzahl an Studenten, die das Dorf Anfang des 20. Jahrhunderts hervorbrachte. Als Professor in Bruchsal veröffentlichte er in den 1930er Jahren einige Abhandlungen zu seinem Heimatdorf. Darunter waren auch Diealektgedichte wie "Ma Rinsche", das erstmals 1932 in der heimatgeschichtlichen Zeitschrift "Der Wartturm" veröffentlicht wurde.
  3. Das grüne Örtle im Bauland
  4. Wir Rinschemer sin halt duffte Kerle

10) Durch welche Heldentat zeichnete sich der Rinschheimer Franz Hippolyt Hollerbach aus?

  1. Rettung dreier Kinder aus einem Waisenhaus
  2. Befreiung eines französischen Generals während des Russlandfeldzuges 1812     =>     1812 begleitete Franz Hippolyt Hollerbach als badischer Soldat den Russlandfeldzug von Napoleon. Auf dem Rückzug aus Russland fiel der französische General und Marschall Ney in die Hände russischer Truppen. Mit Mut und einer Kriegslist gelang es Korporal Hollerbach den französischen General wieder zu befreien. Als Belohnung für seine Tapferkeit erhielt Hollerbach unter anderem das Kreuz der Ehrenlegion und eine Pension auf Lebenszeit.
  3. Entdeckung der Rinschbachquelle während einer Dürre
  4. Erfindung des Grünkernküchle

11) Welches Symbol findet man im Rinschheimer Wappen?

  1. Drei blaue Lilien     =>     Das Wappen von Rinschheim ist ein zwei geteiltes Schild. In der oberen Hälfte befinden sich drei blaue Lilien, die an das Klsoter Amorbach erinnern. Die untere Hälfte zeigt einen Adler, als Symbol der Fürsten von Leiningen.
  2. Rüdenkopf
  3. Mainzer Rad
  4. Bergischer Löwe

12) Welchen Sportverein gibt es in Rinschheim?

  1. TSV 1863 Rinschheim
  2. Freizeit-Sport-Club Rinschheim     =>     Die Rinschheimer Jugend war schon immer sehr sportbegeistert, weshalb im Jahr
    1982 der Freizeit-Sport-Club Rinschheim gegründet wurde. Mit der Gründung des Vereins wurden auch gleich die Planungen zum Bau eines Sportplatzes begonnen, der aber erst am 1. Juni 1992 mit einem großen Fest eingeweiht werden konnte.
  3. Rinschheimer Rollerwelpen e.V.
  4. Yachtclub Rinschbachtal

13) Was gibt es seit 2021 in Rinschheim?

  1. Buchhandlung     =>    Mit der Eröffnung ihrer Buchhandlung "Mein Bücherglück" erfüllte sich Martha Stauch ihren Herzenswunsch. Seit 2021 können sich in Rinschheim Leseliebhaberinnen und -liebhaber mit Literatur eindecken oder sich bei einer der vielen Autorenlesungen von Büchern begeistern lassen.
  2. Second-Hand-Laden
  3. Craft-Beer-Brauerei
  4. Grünkern-Restaurant

14) Was findet seit geraumer Zeit jedes Jahr auf dem Lausenberg statt?

  1. Sonnenwendfeuer
  2. Zeltlager der Pfadfinder
  3. Musikfestival     =>    Seit einigen Jahren ist die Freizeitanlage auf dem Lausenberg Austragungsort für das „Help!“-Musikfestival, das von Jahr zu Jahr immer im Monat Mai viele Musikbegeisterte anzieht und mit dessen Erlös die Veranstalter soziale Projekte unterstützen.
  4. Mittelaltermarkt

 

(Un)nützes Wissen

Wussten Sie, dass in Eberstadt eine berühmte Schriftstellerin lebte?

Juliana von Stockhausen, die durch ihre Mutter verwandtschaftliche Beziehungen zur Eberstadter Linie der Rüdt von Collenberg hatte, wollte schon als Kind Schriftstellerin werden. Bereits kurz nach ihrem 18. Geburtstag wurde mit „Das große Leuchten“ ihr erster Roman veröffentlicht. Dem Erstlingswerk folgten viele weitere Bücher, in denen sie historische Ereignisse gekonnt mit Protagonisten aus ihrer reichhaltigen Phantasie verband. Einen Teil ihres Werks verfasste Juliana von Stockhausen auf dem Eberstadter Schloss, das lange Jahre der Wohnsitz der Schriftstellerin war. Juliana von Stockhausen war nicht nur eine sehr talentierte, sondern auch eine überaus fleißige Schriftstellerin. Nach der Deutschen Nationalbibliothek hat sie ganze 45 Bücher geschrieben und veröffentlicht.

Quelle: Gehrig - Mutige Frauen ihrer Zeit

Jede Woche neu - immer wieder mal vorbeischauen! | Alle bisherigen Themen