Theatergruppe Vogelfrei - Buchen feiert!

Theaterstück „Ein Dorf ohne Männer“

Die Theatergruppe Vogelfrei zu Gast in Buchen mit dem Stück „Ein Dorf ohne Männer“

Wo: Museumshof, 74722 Buchen
Wann: 20. Juli 2024 um 19.00 Uhr; Tickets an der Abendkasse ab 18.00 Uhr

"Ein Dorf ohne Männer", ein Lustspiel in sieben Bildern von Ödön von Horváth

Wir schreiben das Jahr 1458. Der neu gewählte König von Ungarn und Kroatien, Matthias Corvinus, steht vor vielen Problemen in seinem Reich, denn nicht nur die Korruption, sondern auch der Krieg gegen das Osmanische Reich verschlingt alle Ressourcen. Im Dorf Selischtje in der Grafschaft Hermannstadt in Siebenbürgen fehlt die wichtigste von allen: Männer. Ohne die kann der Graf von Hermannstadt die Felder in seinem Dorf nicht bewirtschaften lassen: „Die Erträgnisse meiner Güter werden immer minimaler, wenn das so weitergeht, werd ich bald arbeiten müssen“. Nun soll eine Petition an den neuen König Abhilfe schaffen, wäre da nicht ein klitzekleines Problem: Ausnahmslos alle Frauen aus Selischtje sind nicht gerade für ihre Schönheit bekannt. Eine handverlesene Delegation von Frauen soll nun den König vom Gegenteil überzeugen. Währenddessen verfolgt die Gräfin von Hermannstadt ganz andere Pläne…

Das unterhaltsame Stück von Ödön von Horváth (1901-1938) wurde am Neuen Deutschen Theater in Prag am 24. September 1937 uraufgeführt. Dieses „Lustspiel in sieben Bildern“ beruht auf Motiven des Romans „Szelistye, das Dorf ohne Männer“ des Autors Kálmán
Mikszáth.

1963 wurde es vom ORF/BR und 1969 vom ZDF verfilmt. Gedruckt wurde es nie.

 

(Un)nützes Wissen

Wussten Sie, dass es in Hettingen einen Kreuzweg gibt?

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Heimatvereins Hettingen konnte am 18. Juni 1978 der Hettinger Kreuzweg eingeweiht werden. Der Kreuzweg mit seinen 14 Stationenen läuft entlang des alten Wallfahrtsweg nach Walldürn zwischen Hohlwegkapelle und der Waldkapelle “Schönster Jesus auf der Wiese”. Die künstlerische Gestaltung der Stationen wurde durch die Firma Bernhard übernommen, die mit Muschelkalksteinen individuelle Reliefs gestaltete.

Quelle: Webseite Heimatverein Hettingen; Bildstockdokumentation Zemelka

Jede Woche neu - immer wieder mal vorbeischauen! | Alle bisherigen Themen