Buchen verbindet... - Buchen feiert!

Buchen verbindet...

Verbindungen knüpfen und dabei sein! Auch wenn auf den ersten Blick Skaten, Lesen und Sprechen nicht viel miteinander zu tun haben, gibt es doch Verbindungen.

Beim Skaten spricht man (im Dialekt) miteinander, beim laut lesen, verbinden sich Hochsprache und Dialekt zu Worten und der Dialekt knüpft eine Verbindung zur Heimat.

Abende der 1250 Lichter

Zum Anlass des 1250jährigen Stadtjubiläums organisiert das Gemeindeteam Buchen zusammen mit Firmlingen 2024

                           „Abende der 1250 Lichter“

50 Jahre - Buchen feiert grenzenLOS

Abschlussfest des Buchener Stadtjubiläums

Wann: 27. & 28. Juli 2024
Wo: alla hopp!-Anlage Buchen

Seid dabei wenn es am 27. & 28. Juli 2024 auf der alla hopp!-Anlage heißt „50 Jahre - Buchen feiert grenzenLOS". Freut euch auf das große Abschlussfest unseres Doppeljubiläums 2023/2024. Samstagabend sorgen Live-Bands für ausreichend Stimmung und gute Laune.

Zum Abschluss kehren am Sonntag, dem 28. Juli alle Stadtteile in die Kernstadt ein und repräsentieren sich in Form von Info- & Aktionsständen auf der alla hopp!-Anlage. Von Kinderschminken, Kirschkernweitspucken, dem Info-Mobil des Kreisjägerverbands „Lernort Natur“, bis hin zur XXL Fußball-Dartscheibe ist alles dabei. Spaß für Klein und Groß ist garantiert.

Auf der Bühne erwartet euch eine bunte Zusammenstellung aus verschiedenen Musik und Tanzeinlagen der Buchener Vereine und Gruppen. Für die kulinarische Verköstigung sorgen unter anderem die Gaststätte und Biergarten „Im Hasenwald“, der TTSC Buchen e.V., Eis Café Riviera und das Brunnencafé Buchen. 

Zudem findet am Abend ein ökumenischer Gottesdienst statt.

 

Das war das Popup-Labor Buchen

Das Popup Labor BW machte vom 17. bis 21. Juli 2023 Station in Buchen und besuchte den Neckar-Odenwald-Kreis. Es gab rund 350 Anmeldungen über das gesamte Programm verteilt.

Das war der BCH-SkateContest

Auf die Plätze, fertig, skate!

So lautete das Motto des BCH-Skatecontest am 8. Juli 2023 auf der alla hopp!-Anlage.

Buchemerisch...

...verbindet. Dialekt hat nach wie vor die Kraft Heimat und Identität zu schenken. Deshalb darf zum Jubiläum unsere einmalige Buchemer Mundart natürlich nicht fehlen.

Unsere Jubiläums-Termine:

(Un)nützes Wissen

Wussten Sie, dass in Eberstadt eine berühmte Schriftstellerin lebte?

Juliana von Stockhausen, die durch ihre Mutter verwandtschaftliche Beziehungen zur Eberstadter Linie der Rüdt von Collenberg hatte, wollte schon als Kind Schriftstellerin werden. Bereits kurz nach ihrem 18. Geburtstag wurde mit „Das große Leuchten“ ihr erster Roman veröffentlicht. Dem Erstlingswerk folgten viele weitere Bücher, in denen sie historische Ereignisse gekonnt mit Protagonisten aus ihrer reichhaltigen Phantasie verband. Einen Teil ihres Werks verfasste Juliana von Stockhausen auf dem Eberstadter Schloss, das lange Jahre der Wohnsitz der Schriftstellerin war. Juliana von Stockhausen war nicht nur eine sehr talentierte, sondern auch eine überaus fleißige Schriftstellerin. Nach der Deutschen Nationalbibliothek hat sie ganze 45 Bücher geschrieben und veröffentlicht.

Quelle: Gehrig - Mutige Frauen ihrer Zeit

Jede Woche neu - immer wieder mal vorbeischauen! | Alle bisherigen Themen