Matinee - Buchen feiert!

Matinee

Matinee am Sonntag, 14. April um 10.30 Uhr in der Stadthalle Buchen

Stadthalle geschmücktNach dem fulminanten Start in das Buchener Jubiläumsjahr im vergangenen Sommer, hat die Stadt Buchen auch 2024 Grund zum Feiern, denn die „Neue Stadt Buchen“ besteht nunmehr seit 50 Jahren.

Im Rahmen einer Matinee am Sonntag, 14. April um 10.30 Uhr in der Stadthalle Buchen soll das kommende Jubiläumshalbjahr eingeläutet werden.

Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen. Neben der Vorstellung des 2. Heimatbuchs „50 Jahre Neue Stadt Buchen – 14 Stadtteile, eine Stadt“, einem kleinen Ausblick auf das Theaterstück „Der Stadtvogt“ sowie weiteren Beiträgen werden die Gäste Gelegenheit haben, ihr Wissen über die Buchener Stadtteile zu testen. Insgesamt dürfte ein unterhaltsamer Vormittag garantiert sein.

Bei einem Stehempfang im Anschluss an die Veranstaltung können die Gäste miteinander ins Gespräch kommen.

Nach Abschluss des offiziellen Teils gibt es die Möglichkeit gegen 14 Uhr an einem Stadtrundgang mit Hubert Kieser und Günter Müller teilzunehmen. Hierbei werden Einblicke in die städtebauliche Entwicklung der letzten 50 Jahre gewährt. Eine Anmeldung ist hierzu ebenfalls erforderlich.

Da die Plätze begrenzt sind, können sich Bürgerinnen und Bürger ab sofort für die Matinee über das unten stehende Online-Formular oder telefonisch unter 06281 31 111 anmelden. Anmeldungen werden solange entgegengenommen wie Plätze verfügbar sind.

  

Anmeldung Matinee

Sie möchten bei der Matinee dabei sein?

Einfach unten stehendes Formular ausfüllen und sich anmelden. Bitte beachten Sie, dass die Plätze begrenzt sind. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach Eingang der Anmeldung.

Bitte beachten Sie, dass die mit einem Stern (*) gekennzeichneten Felder Pflichtfelder sind und ausgefüllt werden müssen.

Hiermit melde ich mich verbindlich mit folgender Personenanzahl zum Festakt an:

 

 

(Un)nützes Wissen

Wussten Sie, dass es in Hettingen einen Kreuzweg gibt?

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Heimatvereins Hettingen konnte am 18. Juni 1978 der Hettinger Kreuzweg eingeweiht werden. Der Kreuzweg mit seinen 14 Stationenen läuft entlang des alten Wallfahrtsweg nach Walldürn zwischen Hohlwegkapelle und der Waldkapelle “Schönster Jesus auf der Wiese”. Die künstlerische Gestaltung der Stationen wurde durch die Firma Bernhard übernommen, die mit Muschelkalksteinen individuelle Reliefs gestaltete.

Quelle: Webseite Heimatverein Hettingen; Bildstockdokumentation Zemelka

Jede Woche neu - immer wieder mal vorbeischauen! | Alle bisherigen Themen