Buchen wimmelt - Buchen feiert!

Buchen wimmelt

Wimmelbücher, wer kennt sie nicht aus seiner Kindheit? Farbenfrohe Zeichnungen, die nur so vor Details sprühen.

Kinder spielen auf dem Spielplatz, eine Mutter geht einkaufen oder ein Sommertag im Freibad – all das sind typische kleine Alltagsszenen, die wir sowohl auf den bunten Seiten als auch in unserem schönen Städtchen Buchen wiederfinden.

Warum also nicht ein eigenes Buchener Wimmelbuch entwerfen?!Wimmelbuch

Ganz genau, Sie haben richtig gehört, gemeinsam mit dem „Ur-Buchemer Künstler“ Davorin Manovic bringen wir Buchen zum Wimmeln!
Entstanden sind acht bunte Doppelseiten, auf denen unterschiedliche Buchener Kulissen abgebildet sind.

Seit dem 01. Dezember 2023 ist das bunte Wimmelbuch mit zum Teil "echten Buchenern" in der Buchhandlung Volk, Mein Bücherglück Rinschheim, Tourist-Information Buchen und im Onlineshop erhältlich. Das Buch bringt Freude für Groß & Klein!

 

Jetzt bestellen! Und vielleicht erkennen auch Sie den ein oder anderen Buchener wieder.
                                                                                                                                                                                                 

                                    

(Un)nützes Wissen

Wussten Sie, dass in Eberstadt eine berühmte Schriftstellerin lebte?

Juliana von Stockhausen, die durch ihre Mutter verwandtschaftliche Beziehungen zur Eberstadter Linie der Rüdt von Collenberg hatte, wollte schon als Kind Schriftstellerin werden. Bereits kurz nach ihrem 18. Geburtstag wurde mit „Das große Leuchten“ ihr erster Roman veröffentlicht. Dem Erstlingswerk folgten viele weitere Bücher, in denen sie historische Ereignisse gekonnt mit Protagonisten aus ihrer reichhaltigen Phantasie verband. Einen Teil ihres Werks verfasste Juliana von Stockhausen auf dem Eberstadter Schloss, das lange Jahre der Wohnsitz der Schriftstellerin war. Juliana von Stockhausen war nicht nur eine sehr talentierte, sondern auch eine überaus fleißige Schriftstellerin. Nach der Deutschen Nationalbibliothek hat sie ganze 45 Bücher geschrieben und veröffentlicht.

Quelle: Gehrig - Mutige Frauen ihrer Zeit

Jede Woche neu - immer wieder mal vorbeischauen! | Alle bisherigen Themen