Pferderennen in Hettingen - Buchen feiert!

Pferderennen in Hettingen

Wussten Sie, dass im Hettinger Tal Pferderennen stattfanden?

Ende 1947 hatte der damalige Buchener Bürgermeister Walter Kaiser die Idee zu einem volkstümlichen Pferderennen. Am 21. September 1948 fand dann das erste Buchener Derby im Hettinger Tal statt. Da nur Bauernpferde an dem Rennen teilnahmen, war die sportliche Qualität noch bescheiden, dennoch drängten etwa 8.000 Zuschauer auf den Rennplatz. Auch in Bezug auf die Leistung der Pferde sollte sich das Pferderennen in den kommenden Jahren zu einer echten reitsportlichen Großveranstaltung etablieren. Der Reit- & Fahrverein Buchen, der ab seiner Gründung im November 1949 der offizielle Veranstalter war, organisierte bis Anfang der 1960er Jahre die Pferderennen im Hettinger Tal.

Quelle: Stadtarchiv Buchen

(Un)nützes Wissen

Wussten Sie, dass in Eberstadt eine berühmte Schriftstellerin lebte?

Juliana von Stockhausen, die durch ihre Mutter verwandtschaftliche Beziehungen zur Eberstadter Linie der Rüdt von Collenberg hatte, wollte schon als Kind Schriftstellerin werden. Bereits kurz nach ihrem 18. Geburtstag wurde mit „Das große Leuchten“ ihr erster Roman veröffentlicht. Dem Erstlingswerk folgten viele weitere Bücher, in denen sie historische Ereignisse gekonnt mit Protagonisten aus ihrer reichhaltigen Phantasie verband. Einen Teil ihres Werks verfasste Juliana von Stockhausen auf dem Eberstadter Schloss, das lange Jahre der Wohnsitz der Schriftstellerin war. Juliana von Stockhausen war nicht nur eine sehr talentierte, sondern auch eine überaus fleißige Schriftstellerin. Nach der Deutschen Nationalbibliothek hat sie ganze 45 Bücher geschrieben und veröffentlicht.

Quelle: Gehrig - Mutige Frauen ihrer Zeit

Jede Woche neu - immer wieder mal vorbeischauen! | Alle bisherigen Themen