Überregionales Interesse am Gänsemarsch - Buchen feiert!

Überregionales Interesse am Gänsemarsch

Wussten Sie, dass ein Beitrag am Buchener Gänsemarsch es bis in die “Bild am Sonntag” schaffte?

Der Krankenhausverwalter und Stadtrat Karl Müller war auch ein begeisterter Faschenachter. Eher unfreiwillig war er jedoch 1965 Bestandteil des Buchener Gänschemarsches und stand dann im Mittelpunkt eines kleineren Skandals. Auslöser war eine Nummer mit dem Titel “Autobahntragödie durch Fehlschaltung - Ein Rat kam unter die Räder”. Hierbei wurde ein angeblich fiktiver Autounfall, aber gleichzeitig auch eine Liebesaffäre inszeniert.  Müller empfand den Beitrag als Anspielung auf seinen eigenen Unfall bei einer Dienstreise wenige Monate zuvor, an dem auch eine junge Kollegin beteiligt war. Müller fühlte sich diskreditiert und ging wegen dem Vorwurf der üblen Nachrede gerichtlich gegen die Initiatoren vor. Der Fall schlug so hohe Wellen, dass auch die “Bild am Sonntag” einen Artikel darüber veröffentlichte. Konsequenzen gab es hingegen nicht, da die Initiatoren sich auf ihre faschenachtliche Kunstfreiheit beriefen. Zudem musste Müller erstmal beweisen, dass er bei der Nummer gemeint war.

Quelle: Wartturm 2023 Nr. 3+4

(Un)nützes Wissen

Wussten Sie, dass in Hettigenbeuern im Wald Särge aus Stein liegen?

Insgesamt haben sich drei Zeugnisse mittelalterlicher Steinmetzkunst im näheren Umkreis von Hettigenbeuern erhalten. Die am Hang liegenden Sandsteinblöcke dienten im Mittelalter Steinmetzen als Rohstoff für die Herstellung von Säulen, Mühlsteinen und Fensterstürzen, aber auch für Steinsärge. Die im Wald bei Hettigenbeuern bearbeiteten Steinsärge wurden dann über den Main in große Städte wie zum Beispiel Frankfurt, Mainz oder Köln transportiert. Särge aus Stein waren kirchlichen und weltlichen Würdenträgern vorbehalten. Immer wieder kam es vor, dass bei der Bearbeitung der Sandstein-Rohling brach, die Bearbeitung gestoppt und der unfertige Steinsarg aufgegeben werden musste.

Quelle: HVV Hettigenbeuern [Hrsg.]: 700 Jahre Hettigenbeuern, Buchen 2006

Jede Woche neu - immer wieder mal vorbeischauen! | Alle bisherigen Themen